Hör’ mir auf mit „Jahresplanug“…ich hab’ keine Zeit dafür!

„Das Ganze mit der Jahresplanung ist ja schön und gut! ICH HABE ABER GAR KEINE ZEIT DAFÜR!!“ Diesen Satz habe ich seit der letzten Podcastepisode häufiger gelesen. Das war bei mir auch mal so. Was ich gemacht, um wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu haben? Hör dir die aktuelle Folge an. Da erfährst du, wie auch du dir wieder mehr freie Zeit schaffen kannst.

Hör’ mir auf mit „Jahresplanug“…ich hab’ keine Zeit dafür

Hier klicken und Podcastfolge anhören!

Links

 

Kurze Zusammenfassung dieser Episode

WICHTIGER Hinweis: Das ganze geht nicht von heute auf morgen. Wir sind hier beim „Marathon“ und nicht beim „Sprint“. Habe also Geduld und arbeite konsequent daran. Dann schaffst du auch einen meßbaren Erfolg.

Vor diesen Herausforderungen stehen viele Selbstständige:

  • Tagesgeschäft füllt einen komplett aus.
  • Zeit zum Nachdenken über Strategie, Zukunftspläne, Verbesserungen etc. bleibt nicht.
  • Mitarbeiter arbeiten nicht so, wie du es dir vorstellst.

Ziel von fast allen Selbstständigen und auch von mir:

  • Mitarbeiter erledigen Aufgaben zuverlässig, selbstständig und fehlerfrei.
  • Neben dem Tagesgeschäft bleibt Zeit, um regelmäßig mal „raus zu zoomen“ , neue Ideen zu entwickeln und die Firma aus der Vogelperspektive zu betrachten (nicht in der Firma, sondern an der Firma arbeiten).
  • Genügend freie Zeit für Familie, Freunde, Hobbys, Sport etc.

So bin ich vorgegangen, so war meine Entwicklung bis heute (der Entwicklungsprozess läuft bei mir seit ca. 2012):

  • Aufgabenbeschreibungen bzw. Standards für Aufgaben erstellt, die ich an Mitarbeiter abgebe.
  • Im Buch „Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer“ über Unterscheidung zwischen Fachkraft-, Manager- und Unternehmeraufgaben gelesen.
  • Die Fachkraft erledigt Aufgaben im Unternehmen (bestenfalls mit dem Ziel den Kunden zu begeistern).
  • Der Manager sorgt für funktionierende Prozesse und System in der Firma.
  • Der Unternehmer „sitzt im Leuchtturm“ und hat das große ganze und die Zukunft im Blick und gibt so die Richtung der Firma vor.
  • Unterschiede zwischen Selbstständiger und Unternehmer:
    • Der Selbstständige arbeitet als Fachkraft und/oder Manager im Unternehmen.
    • Der Unternehmer arbeitet nicht im, sondern am Unternehmen. Er ist keine Fachkraft.
  • Erstelle 4 Wochen lang eine Übersicht deiner Tätigkeiten.
  • Kategorisiere diese dann Fachkraft-, Manager- und Unternehmertätigkeiten.
  • Fange an, Fachkrafttätigkeiten an Mitarbeiter abzugeben.
  • Falls du keine Mitarbeiter hast: Ein virtueller persönlicher Assistent könnte dein erster „Mitarbeiter“ werden.

Über mich

Als Versicherungsmakler helfe Selbstständigen Zeit und Geld zu sparen, indem ich mich wie ein guter Bekannter um alle betrieblichen und privaten Versicherungsfragen kümmere.
Dazu passe ich Deine Versicherungen an Deine individuellen Anforderungen an. So kannst Du sicher sein, dass Du nicht zu viel Geld für deinen Versicherungsschutz ausgibst.

Den notwendigen „Papierkram“ mit den Versicherungen erledige ich zuverlässig und dauerhaft für Dich. Dein Zeitaufwand für diesen oft lästigen und nervigen Bereich wird so auf ein Minimum reduziert.

Wenn du möchtest, dass ich deine Versicherungen prüfe und mich um deinen Papierkram mit den Versicherungen kümmere, dann melde dich bei mir. Meine Kontaktdaten verlinke ich dir in den Shownotes

Anmeldung zum Newsletter

In meinem Newsletter informiere ich Dich ein- oder zweimal pro Monat über Aktuelles zu den Themen „Papierloses Büro“ sowie „effizientes und effektives Arbeiten“. Melde dich jetzt für den Newsletter an! Den Link zur Anmeldung findest du in den Shownotes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.