Notfallplan für Selbstständige

Notfallplan für Selbstständige

Eine gute Notfallplanung schützt deine Existenz!

Ein Selbstständiger fährt über die Weihnachtsfeiertage mit seiner Familie in den Skiurlaub. Er ist ein sehr guter und erfahrener Skifahrer. Er fährt nur auf markierten, freigegebenen Pisten. An einem Vormittag, es ist kalt und die Sonne scheint, stürzt er beim Skifahren und schlägt mit dem Kopf auf einen Stein. Er trägt zwar einen Helm, aber der Stein durchschlägt den Helm. Er wird bewusstlos und muss mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden. Dort erwacht er aber nicht aus der Bewusstlosigkeit. Es tritt eine Hirnschwellung auf und die Ärzte versetzen ihn in ein künstliches Koma. In diesem künstlichen Koma bleibt er die nächsten Monate.

Ein anderer Selbstständiger lässt eine Routineoperation durchführen. Er wacht  wegen aufgetretener Komplikationen allerdings erst Monate später aus dem Koma wieder auf. Gehen, sprechen und schreiben muss er erst wieder neu lernen. Es braucht dann zwei weiter Jahre bis er wieder ein einigermaßen eigenständiges Leben führen kann.

Es handelt sich hier nicht um konstruierte Fälle. Das ist genauso Michael Schumacher bzw. Monica Lierhaus passiert. Es gibt noch viele weitere „prominente“ Beispiele, bei denen sich das Leben von einem auf den anderen Tag verändert hat. Sei es die Alzheimererkrankung von Rudi Assauer oder der Schlaganfall bei Gaby Köster.

Notfallplan für Selbstständige

Was wenn dir das passiert?

Was würde mit deiner Firma, deinen Mitarbeitern und deiner Familie passieren, wenn dir das widerfahren würde? Läuft deine Firma ohne dich weiter? Wer leitet sie in dieser Zeit? Reicht dann das Einkommen der Firma, um alle Arbeitsplätze zu sichern und deine Familie zu ernähren? Hast du für eine solche Situation einen Notfallplan?

Falls nicht, solltest du dich jetzt damit beschäftigen!!

Was du konkret machen kannst, um deinen eigenen Notfallplan schnell und einfach zu erstellen, erfährst du im Leitfaden „In 3 einfachen Schritten zum eigenen Notfallplan„. Den stelle ich dir zum Gratis-Download zur Verfügung.

Übrigens: Falls du nichts regelst, treten die gesetzlichen Bestimmungen in Kraft. Diese lauten:

Wenn du aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls dauerhaft nicht in der Lage bist, deine eigenen Geschäfte zu besorgen und deine Firma zu führen und niemanden mit einer entsprechenden Vollmacht dafür ausgestattet hast, dann bekommst du vom Gericht einen Betreuer zugeteilt. Dieser übernimmt dann deine Geschäfte und die deiner Firma. 

Der gerichtlich bestellte Betreuer kann ein Familienangehöriger sein. Er kann aber genauso gut ein externer, fremder Berufsbetreuer sein. Die Chancen stehen 50 zu 50!

Berufsbetreuer kommen ganz oft aus sozialen Berufsfeldern (z.B. Kranken-/Altenpfleger, Sozialarbeiter etc.). Sie haben auch nicht nur eine Person zu betreuen, sondern sind für viele Fälle zuständig. Mir stellt sich deswegen die Frage, ob ein Berufsbetreuer a) die Zeit hat, sich wirklich um deine Firma und deine privaten Angelegenheiten zu kümmern und er b) fachlich überhaupt in der Lage ist, eine Firma zu führen.

Deswegen noch mal mein eindringlicher Rat: Plane für den Notfall vor! Nur so kannst du sicher sein, dass alles nach deinen Wünschen und Vorstellungen abläuft und deine Firma noch existiert, wenn du wieder fit bist. 

Wie du schnell und einfach an eine rechtssichere Vorsorge-/Unternehmervollmacht und Patientenverfügung kommst, erfährst du im kostenlosen Ratgeber „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung„.

Weitere Infos

Mir liegt dieses Thema sehr am Herzen! Deswegen habe ich dazu auch schon einige Blogartikel und Podcastfolgen veröffentlicht. Alle Veröffentlichungen findest du unter „Notfallplan für Selbstständige“.

Mein Angebot für dich

Falls du es dir mit der Erstellung deines Notfallplans ganz einfach machen möchtest, habe ich jetzt noch ein Angebot für dich!! Mehr erfährst du auf www.notfallplan-fuer-selbststaendige.de.

Handel jetzt! Erstelle einen Notfallplan für dein Firma und schütze so deren Existenz sowie die Existenzen deiner Familie und Mitarbeiter! Notfallplanung ist Unternehmerpflicht!